Perfect Welding Blog

iWave

MagicCleaner

Welducator

Welding Academy

Hygienisch rein: WIG-Schweißen in der Lebensmittelindustrie

Technological equipment in the dairy plant, ©Shchipkova Elena

Ob im Brauereiwesen oder in der Milchkäseindustrie – für die Getränke- und Lebensmittelindustrie gelten gesetzlich äußerst strenge Vorgaben. Das hundertprozentige Einhalten der Hygienevorschriften hat daher oberste Priorität. Damit Keime und Bakterien keine Haftungsmöglichkeiten vorfinden, müssen Schweißverbindungen so glatt wie möglich und  dabei vor allem porenfrei sein. Deshalb setzt die Lebensmittelindustrie auf Edelstahl, der sich natürlich durch seine Korrosionsbeständigkeit auszeichnet und darüber hinaus sehr gut schweißen lässt. Hinsichtlich der Hygiene erfüllt er die gesetzlichen Qualitätsvorgaben, welche sich auf Oberflächenstruktur, Härte, Hitzebeständigkeit…

Weiterlesen

Welding Academy

Wie stelle ich das Schweißgerät richtig ein?

Schweißgerät einstellen

Wann ist der Anwender tatsächlich schweißbereit? Wenn er das Werkstück schon vorbereitet hat, das Gerät eingeschaltet ist, Handschuhe und Helm übergezogen sind und der Gasschlauch bereits angeschlossen ist? Was kommt dann? Unser Blogartikel gibt Antworten am Beispiel von MIG/MAG Handschweißen. 1) Der Grundwerkstoff Noch lange bevor es darum geht, wie das Schweißgerät eingestellt werden muss, gilt es zu identifizieren, aus welchem Metall das Werkstück ist – die Basis für alle weiteren Schritte. Meist ist dem Schweißer natürlich bekannt, um welches…

Weiterlesen

Welding Academy

Assistenzsysteme für das Roboterschweißen

WireSense

Fahrsicherheitssysteme im Auto, und Roboterschweißen in der industriellen Produktion – gibt es hier Gemeinsamkeiten? Betrachtet man zunächst die Entwicklungsschritte des KFZs, waren es anfangs noch analoge Systeme wie die Servolenkung, welche das Fahren um Welten erleichtert haben. Nach und nach kamen immer mehr digitale Helfer im Bereich der passiven Sicherheit dazu, beispielsweise ABS, ESP, Spurhalteassistenten und viele mehr. Heutzutage stehen wir kurz vor dem selbstfahrenden Automobil … Auch die Entwicklung des Roboterschweißens hin zur Autonomie ist ein wesentliches Anliegen in…

Weiterlesen

Welding Academy

MIG/MAG-Brenner: Spezialausführungen und Verschleißteile

Im zweiten Teil unserer Serie zu MIG/MAG-Brennern nehmen wir zunächst die Spezialausführungen unter die Lupe. Speziell im MIG/MAG-Bereich ist die Vielfalt an Schweißbrennern nahezu unbegrenzt, da es für jede Prozessvariante, Schweißherausforderung und persönliche Vorliebe des Schweißers angepasste Varianten gibt. Hightech-Brenner Je spezieller und komplexer die Anwendungen sowie Schweißprozess-Varianten sind, desto hochtechnologisierter sind die Brennerlösungen. Der PushPull-Schweißbrenner: Beim PushPull-System ist zusätzlich zum Drahtvorschub im Schweißgerät, welcher den Draht schiebt, ein zweiter Elektromotor im Brenner angebracht. Dieser zieht den Draht, wodurch eine…

Weiterlesen

Welding Academy

MIG/MAG-Brenner oder die Frage: Welcher darf´s sein?

MIG/MAG Brenner

Die Auswahl ist riesig! Verglichen mit den Prozess- und Regelvarianten des Metallschutzgasschweißens, das sich im Wesentlichen ins Metallinnertgas (MIG) – Schweißen sowie Metallaktivgas (MAG) – Schweißen unterscheidet. Die dabei verwendeten Brenner sind jedoch nahezu identisch und für den jeweiligen Prozess müssen nur wenige Details am Innenleben verändert werden. Doch – wovon genau ist eigentlich die Rede, wenn der Begriff MIG/MAG-Brenner oder einfach nur Schweißbrenner verwendet wird? Aufbau eines Standard-MIG/MAG-Brenners Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich dabei um alles vom Beginn des…

Weiterlesen

Welding Academy

WIG-Brenner: Welche Unterschiede gibt es und welcher Brenner ist wofür?

WIG Brenner Varianten

Sucht man nach WIG-Schweißbrennern, wird eines offensichtlich: Die Auswahl ist schier unendlich. Angefangen mit den Brennerkörpern, über die unterschiedlichsten WIG-Gasdüsen, bis hin zu vielfältigen Griffen. Doch wo genau liegen die Unterschiede bei WIG-Brennern und welcher wird wofür verwendet? Welcher Brennerkörper eignet sich wofür? Hauptsache ran kommen – ist der Leitsatz. Denn der komfortabelste und tollste WIG-Brenner ist nichts wert, wenn man damit nicht dort hinkommt, wo die Schweißnaht entstehen soll. Genau deshalb gibt es unterschiedlich lange Brennerkörper und -Kappen, verschiedenste…

Weiterlesen

Welding Academy

WIG, MIG/MAG oder Elektroden Schweißen: Wann wird welches Schweißverfahren eingesetzt?

Der Experte: Johann Dallmannsböck

Nahezu jeder Werkstoff kann mit den gängigen Schweißverfahren geschweißt werden: Metall-Inertgas- beziehungsweise Metall-Aktivgas-Schweißprozess (MIG/MAG), Wolfram-Inertgas-Verfahren (WIG) oder Elektroden-Schweißen (E-Hand)? Welcher Prozess zum Einsatz kommt, hängt von den Anforderungen an das Bauteil und an den Fertigungsprozess ab. Johann Dallmannsböck, Trainer der Welding Business Academy bei Fronius International, erklärt, wann welches Schweißverfahren verwendet wird. ……….. …….. ………. Schweißgeschwindigkeit MIG/MAG kann die Schweißzeiten reduzieren. Dieses Schweißverfahren lässt sich am besten automatisieren, was das Fügen besonders schnell macht und den gesamten Fertigungsprozess beschleunigt. Elektroden-Schweißen…

Weiterlesen

Welding Academy

5 Funktionen, die ein mobiles WIG-Gerät haben sollte

Die Touch HF-Funktion gestattet das Verwenden von Brennern ohne Taster und hilft ungemein bei schwer zugänglichen Nahtstellen wie kleinen Rohren.

Kein anderes Verfahren bietet stabilere sowie hinsichtlich Haptik und Optik hochwertigere Schweißnähte als das WIG-Schweißen. Zudem ist WIG breit anwendbar: Der Prozess eignet sich für alle Metalle, dünne Bleche, Zwangspositionen und das Wurzelschweißen. Beim Schweißen entsteht zudem keine Schlacke, das Material verformt sich kaum und der Prozess erfolgt praktisch spritzerfrei. Die Vorteile und das breite Anwendungsspektrum liegen auf der Hand. Doch worauf kommt es an, wenn man sich ein mobiles WIG-Gerät zulegen möchte? Welche Funktionen sind in erster Linie wichtig?…

Weiterlesen

Welding Academy

Sichere Tragwerke: Die Europäische Norm EN 1090

Stahl und Edelstahl schweißen

Unternehmen, die Stahl- und Aluminiumtragwerke herstellen und diese in der Europäischen Union (EU) in Verkehr bringen, müssen ihre Produkte CE-kennzeichnen. Die Kennung gibt Aufschluss darüber, ob das jeweilige Tragwerk den genormten EU-Qualitätsanforderungen entspricht. Unter Tragwerke fallen Konstruktionen wie etwa Balkone, Brüstungen, Geländer, Brücken und Stützen. Um das Prüfsiegel erlangen zu können, müssen sich fertigende Betriebe nach der Europäischen Norm (EN) 1090 zertifizieren lassen. Die EN 1090 Ausführungsklassen Möchte ein Unternehmen die Betriebszulassung nach der EN 1090 erhalten, gilt es zu…

Weiterlesen

Expert Voices

Was macht eigentlich ein Roboterintegrator? Ein Gastbeitrag.

Roboter in der Automobilproduktion

Sébastien Devant ist Miteigentümer und Manager des Bereichs Automation und Roboter bei dem Roboterintegrator ACG in Frankreich. Im Gastbeitrag erklärt er, worum es bei der Integration von Robotern geht: Wozu braucht man einen Roboterintegrator? Wenn zum Beispiel ein Automobilproduzent oder -zulieferer eine neue Fertigungsanlage für Autotüren braucht, dann gibt es viel zu beachten: Die Rohbauteile müssen in der richtigen Reihenfolge mit dem jeweils richtigen Verfahren bearbeitet werden. Damit das funktioniert, müssen viele Komponenten reibungslos zusammen arbeiten – unter anderem Industrieroboter,…

Weiterlesen