Nachhaltiges Schweissen in der Praxis

Nachhaltiges Schweißen in der Praxis

Unsere Umwelt ist nur begrenzt belastbar. Darum ist nachhaltiges Handeln und der bewusste Umgang mit Ressourcen und Energie enorm wichtig. Auch in der industriellen Produktion spielt nachhaltiges Schweißen eine zunehmend wichtige Rolle. Diesbezüglich sind dafür einige Faktoren maßgeblich: der richtige Schweißprozess, eine höhere Schweißgeschwindigkeit gepaart mit geringerer Nacharbeit.

Wie funktioniert nachhaltiges Schweißen?

Die Nutzung moderner und leistungsfähiger Schweißtechnik ist für eine nachhaltige Produktion von großer Bedeutung. Je prozesssicherer und vielseitiger das Schweißsystem ist, desto effizienter sind die Abläufe in der Fertigung: Betreiber können mit der passenden Technik die Schweißgeschwindigkeit erhöhen – und das bei gleichbleibend hoher Qualität. Auf diese Weise lassen sich sogar komplette Fertigungszellen einsparen. Zudem verringert sich dadurch der Einsatz von Energie und Produktionsmittel wie Schweißzusätze und -hilfsstoffe.

Die Wahl des richtigen Schweißbrenners

Hier ist gute Qualität ausschlaggebend. Billigprodukte bestehen meist aus minderwertigem Material, welches schnell verschleißt, nicht reparabel ist und deswegen zu den Wegwerfprodukten gehört. Schweißbrenner von Fronius sind aus hochwertigen Materialien hergestellt. Bei der Entwicklung wird darauf geachtet, dass der Wärmehaushalt stimmt. Der Schweißbrenner ist so konzipiert, dass der Verschleiß der verwendeten Materialien möglichst gering bleibt. Dies verlängert die Lebensdauer des Produktes und reduziert den Rohstoffverbrauch. Denn je höher die Temperatur, desto größer der Verschleiß an Kupfer, Messing, Kunststoff usw. Aber nicht nur das Material, sondern auch die Form ist ausschlaggebend. Die konische Form der Kontaktrohre nimmt 70 % weniger Strahlungswärme vom Lichtbogen auf als herkömmliche Kontaktrohre.

Die konische Form nimmt 70% weniger Strahlungswärme auf

Der Anwender profitiert von längeren Standzeiten und geringer Nacharbeit. Aber auch in der Produktion findet man Nachhaltigkeit. Die anfallenden Metallspäne werden an den Rohmaterialhersteller zur Wiederverwertung zurück geliefert. Vor der Rücklieferung werden die Späne mittels einer Zentrifuge vom Schmiermittel, welches für den Produktionsprozess notwendig ist, getrennt und anschließend wieder in die Produktion zurückgeführt. Eine mehrmalige Verwendung des Schmiermittels ist somit möglich.

Welche Vorteile hat der Anwender?

Die hochwertigen, exakt auf die Kundenbedürfnisse abgestimmten Produkte und Lösungen überzeugen durch Qualität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Lange Standzeiten von Verschleißteilen sind das Maß aller Dinge für eine nachhaltige Produktion. Zudem sind Schweißbrenner von Fronius langlebig und reparabel.

Kommentar